Schalom, wie es meistens so ist, sind Dienste wie dieser auf Spenden angewiesen.

Klassische Fiskostenpunkte sind die Kosten für diesen Internetauftritt, und für verschiedene Softwares, um Grafiken zu designen, oder um Lehrtexte in andere Sprachen oder Studientexte ins Deutsche zu übersetzen, oder um Gottesdienste, Bibelstudienkreise, Gebetskreise und Bibelunterrichtseinheiten online durchzuführen, aufzunehmen und zu übertragen. All diese Angebote sind stets kostenlos oder auf Spendenbasis. Der Zeitaufwand zur Administration des Internetauftrittes und zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der genannten Angebote verläuft ehrenamtlich und unentgeltlich. Zusätzlich gibt es weitere Kosten für evangelistische Zwecke, z.B. Flyer1Was ist Halloween2Jeschuas Geburstag3Was ist Weihnachten4Das Goldene Kalb, Bibeln und anderes Material für Evangelisationen, die dann kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Auch dies wird ehrenamtlich und unentgeltlich organisiert. Alle Aufwendungen die nicht durch Spenden gedeckt werden können, werden derzeit vom Seitenbetreiber selber getragen.

Wenn du diesen Dienst unterstützen möchtest, darfst du gerne Geld spenden. Eine Möglichkeit ist es, Geld per PayPal zu senden. Wenn du kein PayPal-Konto hast, darfst du auch gerne einfach eine eMail senden, damit wir dir Kontodaten zur Banküberweisung zukommen lassen können. Die eMail-Adresse findest du im Impressum. Eine weitere Möglichkeit zur Unterstützung ist, materielle Güter zu spenden. Um zu lehren, sind wir selber darauf angewiesen, zu lernen. Aus diesem Grund teilen wir unsere Bücherliste mit dir. Du kannst die Produkte auf der Liste auswählen, bezahlen und dann werden sie uns direkt zugesandt. Mit Hilfe einer integrierten Gruß-Funktion entscheidest du selber, ob du deinen Namen offenbaren willst, oder anonym bleibst.

Zuguterletzt gibt es noch eine Möglichkeit, die man auf keinen Fall unterschätzen darf: Dein Gebet! Sehr gerne darfst du für diesen Dienst beten und wenn du wissen möchtest, wofür du beten darfst, kannst du auch eine eMail schreiben und nach Gebetsanliegen fragen.

Einer trage des anderen Lasten, und so sollt ihr das Gesetz des Gesalbten erfüllen! Denn wenn jemand meint, etwas zu sein, da er doch nichts ist, so betrügt er sich selbst. Jeder aber prüfe sein eigenes Werk, und dann wird er für sich selbst den Ruhm haben und nicht für einen anderen; denn jeder Einzelne wird seine eigene Bürde zu tragen haben. Wer im Wort unterrichtet wird, der gebe dem, der ihn unterrichtet, Anteil an allen Gütern! Irrt euch nicht: Gott lässt sich nicht spotten! Denn was der Mensch sät, das wird er auch ernten.

Galater 6:2-7